Stay and wander

DATUM:

STAY AND WANDER

Bayrischzell am 02.08.19 um 7:45 Uhr, ich starte am Wanderparkplatz. Es geht hinauf auf eine bayrische Almhütte, das Sillberghaus.

Dort beginnt der Tag der Hochzeit für Martina & Jakob. Als mir Martina begegnet hatte sie eine Kaffeetasse in der Hand und Hüttenschlappen an. Wir machten uns dann auf für das „getting ready“.

Martina & Jakob sind durch und durch Weltenbummler, die zusammen die Welt erkunden und genießen wollen. Kennengelernt haben sie sich in der klassischen Studenten Wohngemeinschaft. Das anfängliche „no go“ führte zur großen Liebe, weswegen wir nun auch hier in Bayrischzell sind.

Die Hochzeit war klein und intim, Martina & Jakob wanderten mit ihren Gästen von der Hütte in Richtung Standesamt in Fischbachau.

Nur so als Hintergrund Information, mein Herz schlägt bayrisch und ich bin nicht weit von dort zur Berufsschule in Mießbach gegangen. Also für meine Augen ist alles ein bisschen Heimat, dass ist sehr warm im Herzen.

Martina erfüllte sich ihren Wunsch vom Hochzeitsauto. Ein Mini musste es sein. Nach dem Standesamt wurden Bayrische Tappas gereicht. Herrlich!

Den ganzen Tag schwebte ein Damocles Schwert über unseren Köpfen, anhand des Wettergottes. Dunkle Gewitterwolken und dessen Geräusche als auch die Sonne, samt ihrer Wärme. So dauerte es auch nicht lange bis die Wolken brachen.

Aber nichts, gar nichts konnte diese gemütliche Stimmung aus ihrer Ruhe bringen. Im Biergarten ruckte man näher zusammen unter den Schirmen und lauschte den persönlichen Worten des Brautpaares, denn sie sagten über jeden einzelnen Gast ein paar liebevolle Sätze.

Auch beim Shooting brachen die Wolken.

Und bei der anschließenden Zeremonie auf der Almhütte, die sehr persönlich von den Trauzeugen gestaltet wurde brachen die Dämme.

Es war ein Rucksack der für das Brautpaar gefüllt wurde. Ihre Familie und Freunde, aus Studienzeit und überall her – legten etwas symbolisches, meist etwas mit tiefer Verbindung zu ihnen hinein.

Es war eine Hochzeit mit dem gewissen „Etwas“, es war die Leichtigkeit, die Echtheit und die Persönlichkeit, die sich wie ein roter Faden durch den Tag zog. Das gepaart mit wertvollen Menschen macht „es“ aus.

Danke das ich dabei sein durfte.

Bitte schaut euch die entzückende Oma an!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.