Wolves Workshop – La Graciosa

DATUM:

Eigentlich bin ich zu diesem Workshop wie die Jungfrau zum Kind gekommen. Denn ich habe spontan den Platz einer Kollegin übernommen. An dieser Stelle, DANKE Andrea. Unvoreingenommen, ungeplant und spontan.
Somit stürzte ich mich in ein unvergessliches Abenteuer an einem erstaunlichen Ort und mit Menschen die ich zuvor noch nie gesehen habe, die mit anderen Wissen teilen und voneinander lernen wollen.
Lernen, Beziehungen aufbauen und Erfahrungen sammeln sind die drei Säulen der Wölfe.

Als ich mir das Image Video zum Workshop angeschaut habe konnte ich es zunächst gar nicht fassen, das ich nun dabei bin. Ich werde nun knapp eine Woche meine Zeit damit verbringen, verschiedenen Speakern zuzuhören, ihren Workflow kennenzulernen und mit ihnen zu fotografieren.

Mit 50 Fotografen aus aller Welt auf einer Insel. Erstaunlich, denn sie kamen wirklich von der ganzen Welt. Irland, England, Norwegen, Schweiz, Holland, USA, Frankreich, Spanien, Australien und Vanuatu.

Der Workshop findet in La Graciosa statt, einem der wenigen Orte in Europa, an dem es noch keine Asphaltstraßen gibt. Es ist die am wenigsten bekannte und ruhigste Insel des gesamten kanarischen Archipels. Mich hat es umgehauen… so eine zauberhafte Insel mit einem ganz besonderen Charme. Alles ist ein Foto wert, jede Ecke, jede Türe, das Licht, der Wind … es ist quasi perfekt.

Aber jetzt mal alles der Reihe nach. Nach dem Flug nach Lanzarote ging es mit dem Bus weiter nach Orzola, von dort aus ging die Fähre nach La Graciosa. Wir kamen zur Dämmerung an, die Zimmer wurden verteilt und dann war die Welcome Party am Strand mit Barbecue. Wenn ich jetzt zurückdenke, bekomme ich Gänsehaut, denn ich habe mich so frei und glücklich gefühlt……diese Musik. Ich war plötzlich „in“ diesem Image Video und konnte es kaum glauben. Schon gar nicht weil ich meine Familie im Schnee verlassen habe und nun den Sand unter meinen Füßen spürte.

So, jetzt standen 5 fantastische Tage vor uns, mit 4 begabten Speakern dessen komplette Arbeitsweise wir kennenlernen durften. 5 Bonfire Nights, wo abends am Feuer Zeit ist ,für Erfahrungsaustausch und ebenfalls sprechen beeindurckende Personen und erklären ihre Art zu leben.

  • Day I: Lukas Piatek / Deutschland, Bonfire Night mit Daniel Alonso
  • Day II: James Moes / USA, Bonfire Night mit
  • Day III: Bonfire Night mit Martjn Roos & Muse & Mirror
  • Day IIII: India Earl / USA, Bonfier Night mit Christian Watson
  • Day IV: Jonas Peterson / Australien

Start Montag 10:00 Uhr mit Lukas Piatek, ja was soll ich sagen, ein zurückhaltender, talentierter Fotograf und Familienmensch. Der seinen Platz in der Branche zurecht gefunden hat.

Daniel Alonso hat mich umgehauen mit seinem Vortrag von peopleproducciones.com, ehrlich gesagt haben mich seine Slideshows berührt und bewegt und mir wurde bewusst auf was ich mich mehr konzentrieren werde. SLIDESHOWS.  http://peopleproducciones.com/en/tarifas http://peopleproducciones.com/truelove-tellers James Moes war ebenso beeindruckend. Muse & Mirror haben sich sogar vor meine Linse getraut. Ein introvertiertes Künstlerpärchen, die soviel Ruhe ausstrahlen das es kein Wunder ist, das ihre Bilder diesen Zauber haben.

Martijn Roos ein fast schüchtern wirkender Künstler von dem wir noch viel sehen werden. „compare with your previous work, less with other´s work“ India Earl, strahlt das pure Leben aus. Talentiert, energievoll und glücklich, einfach wunderschön anzuschauen da es gut tut. „success is to be home with my family“.

Jonas Peterson dagegen ist die pure Lebenserfahrung. Ein Philosoph und Künstler der Höhen und Tiefen erlebt hat und daraus gelernt hat. Ganz im Sinne von „Das Leben ist zu kurz. Do what you want.“ oder „find your happiness in yourself“

Fazit: Dankbar das ich dabei sein durfte. Sicher nicht immer einfach gewesen für meinen Mann mit unseren Kindern. Dankbar das ich so liebevolle Menschen kennenlernen durfte. Das wichtigste ist wohl zu wissen wo man hingehört. Ich gehöre nach Hause!

THANK YOU FOR YOUR LIFE

Brautkleider by Aurelia GilBräutigam Oufit by Roes1957 – Make Up by Maquillaje Las Palmas – Blumen by El Arriate Flores – die Bilder von mir hat Daniela Maquwardt gemacht. Danke auch an Julia Hoffmann und an die beste WG die man sich nur vorstellen kann. Ich freue mich auf November 2018.

Hier zum Abschluss noch ein paar Handy Bilder.

Noch nicht vorhanden aber es folgt noch die Slideshow. Mein MUST HAVE. Mich haben die mit Musikuntermalten Bildergeschichten einfach umgehauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.