Was in den Bergen begann – soll in den Bergen besiegelt werden

DATUM:

Fabienne & Christian machten ihren Traum wahr. Eine Hochzeit in den Bergen, umgeben von ihren Liebsten Menschen. Ich habe ebenfalls eine Einladung erhalten, in dieser stand: „schön das du bei diesem Ereignis an unserer Seite stehst & du Erinnerungen schaffst, die mit der Zeit an Wert gewinnen.“ Da bekommt man schon ein Gefühl dafür, mit wem man es zu tun hat. Diese Hochzeit gehört in den Bergen gefeiert, warum? Weil der Antrag auch in den Bergen stattfand und WAS IN DEN BERGEN BEGANN – SOLL AUCH IN DEN BERGEN BESIEGELT WERDEN!

Hier der Hochzeitsantrag:

Christian liebt die Berge und ist leidensschaftlicher Skifahrer. Er fühlt sich im Winterurlaub wohler als in der Natur bei uns Zuhause oder im Sommerurlaub.

Als Fabiennes Mama bei einem Urlaub ein Hochzeitspaar dort erlebte auf der Hohen Mut- erzählte sie mir nach meinem Antrag davon.

Und so fingen sie an zu planen. Da beide Familien zum größten Teil Winterurlauber sind- haben wir gedacht, wir könnten die Hochzeit in einem Winterurlaub einbetten. Gesagt und getan.

Fabienne braucht ein Brautkleid.

Fabienne ging zu einem Brautladen namens Forever in Magdeburg. Begleitet wurde sie von ZWISCHEN TÜLL UND TRÄNEN der Sendung von VOX. Den Beitrag kann man sich durch klicken auf den Link ansehen.

Nun zur Trauung in den Bergen. Wir trafen uns erst in Sölden für ein kleines „getting ready“ und dem „first look“, wo der Bräutigam seine Braut zum ersten Mal sieht. Im Anschluss sind wir nach Gurgl gefahren wo uns die Hochzeitsgondel zur Hohen Mut brachte. Es wurde auf der Hohen Mut geheiratet weil der Ort einfach perfekt für die beiden ist. Wir hatten alles was das Wetter zu bieten hatte. Schnee, Wind und Sonnenschein. Wobei der Sonnenschein erst kam als wir die Kerzen angezündet haben von den beiden schmerzlich, vermissten Opas, die leider die Sicht vom Himmel nehmen mussten. Aber vielleicht daher das bessere Wetter.

Das Lied zum Hochzeitstanz hat die Schwester von Christian gesungen. „Funkelperle Augen“. Es ist das Lied von den beiden, der Text passt so gut, als wäre es ein Eintrag aus ihrem persönlichem Tagebuch.

Die Worte die Fabienne über Christian schrieb waren ebenfalls so schön, das ich so froh bin, das ich dabei sein durfte.

Gänsehaut lügt nicht!

„Er ist mir so ein großes Vorbild in manchen Dingen. Deshalb ergänzen wir uns so gut. Ich bin Kopf und er ist Bauch. Ich zerdenke alles- er handelt aus dem Bauch heraus. Ich lebe in der Fantasie und er in der Realität. Sind aber beide innerlich noch kleine Kinder geblieben. Aber diese Symbiose ist erst u?ber die Jahre gewachsen. Der Wert den wir aneinander haben wird mit den Jahren mehr hervorgehoben und soll niemals enden. Er gibt mir Schutz und Sicherheit, so wie es uns einst unsere Eltern mit auf dem Weg gegeben haben und immer noch geben. Nun gehen wir einen neuen Bund ein. Unsere Zusammengehörigkeit bekommt nun ein schriftliches Siegel- die EHE. Unsere Herzen geho?ren nun auch auf dem Papier einander (Bezug zum Einlauflied „DIR gehört mein Herz“)

Brautkleid: Forever in Magdeburg,

Schleier: Sissi Brautmoden Magdeburg,

Make-up: Marina

Anzug: Strellson

Hemd: Hugo Boss

Armbänder: Sandra Rademacher

Am meisten habe ich mich über die lieben Worte gefreut von Fabienne:

„Die Fotos sind wirklich traumhaft. Wir schwärmen auch immer wieder von dir. Und wenn wir uns die Hochzeitsfotos anschauen, sind wir überwältigt. Abgesehen von der Kulisse die einzigartig ist – Bist du auch eine talentierte, individuelle Fotografin. Den Fotoausschnitt, den du wählst und deinen Blickwinkel… Du hast aus unserer Sicht eine große Fähigkeit Schönes einzufangen und festzuhalten.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.